1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Strukturierte Kommunikation

Das Ausscheiden eines Unternehmers aus dem Unternehmen gilt vielfach innerhalb von Unternehmen und Familien des Unternehmers als Tabuthema. Dabei kann gerade im Rahmen der Unternehmensnachfolge Kommunikation eine Vielzahl emotionaler Probleme lösen und darüber hinaus die Vermittlung von unternehmensrelevantem Wissen sicherstellen. Allerdings sollte sie gut geplant sein und in konstruktiver Form stattfinden. Wichtig ist auch, dass die Kommunikation sowohl die Sach- als auch die Beziehungsebene berücksichtigt.

Beginn der Kommunikation nach erster solider Planung

Sobald unter Beteiligung der Familie eine erste solide und auf absehbare Zeit umsetzbare Planung für eine Unternehmensnachfolge aufgestellt worden ist, sollte diese in der Regel im Unternehmen und Umfeld des Unternehmens kommuniziert werden. Dadurch ist es möglich, Unruhe im Unternehmen zu verhindern sowie Kunden, Lieferanten und Hausbanken ein Signal zu geben, dass das Unternehmen auch nach der Unternehmensnachfolge als verlässlicher Geschäftspartner bestehen bleiben wird. Darüber hinaus sind aber auch offene Gespräche über persönliche Erwartungen und Planungen möglicher familieninterner Nachfolger wichtig für den Erfolg einer Nachfolge.

Intensivierung der Kommunikation mit Auswahl des Nachfolgers

Sobald dann ein Nachfolger ausgewählt worden ist, sollte dieser sobald wie möglich intensive Gespräche mit Mitarbeitern führen. Des Weiteren sollten Übergeber und Nachfolger gemeinsam und persönlich den Nachfolger bei wichtigen Kunden und Lieferanten vorstellen. Der Übergeber sollte dabei allerdings nur die Einleitung des Gespräches übernehmen. Dem Nachfolger ist es so möglich, Verunsicherung in Unternehmen und Umfeld zu minimieren und selbst effizient und effektiv zu lernen.

Kommt eine Kommunikation nicht oder nur teilweise zustande, empfiehlt es sich, zeitnah fachkundige und neutrale Unterstützung hinzuzuziehen. 

Marginalspalte

Ansprechpartner

Foto: zwei Puzzleteile

Finden Sie im Freistaat Sachsen den richtigen Ansprechpartner zur Unterstützung Ihrer Unternehmensnachfolge.

Weiterführende Informationen

© Institution